logo

Was ist Edelstahl?

„Edelstahl“ ist der Sammelbegriff für eine Gruppe von mehr als 160 sogenannten nichtrostenden Stählen, die jeweils unterschiedliche Zusammensetzungen aufweisen.

Begründet ist die Bezeichnung durch die Bildung einer Chromoxyd-Schicht an der Oberfläche des Edelstahls mit einer Stärke im 1000stel mm Bereich. Diese Schicht ist zwar sehr dünn, sie ist aber nach mechanischer Beschädigung in der Lage, sich ständig neu zu bilden, so dass Rost an diesem Stahl im Normalfall nicht auftritt.

Voraussetzung hierfür ist, dass die Schutzschicht nicht dauerhaft beschädigt wird (z. B. durch Fremdrost oder bestimmte Chemikalien wie Salzsäure). Diese Beschädigungen können besonders in Bereichen auftreten, die Belastungen chemischer Art ausgesetzt sind, wie zum Beispiel Außenbereiche in Küstennähe oder mit hoher industrieller Luftbelastung, Betriebe der Lebensmittelindustrie und Schwimmbäder. Hier empfiehlt es sich, anstatt des herkömmlichen V2A-Materials (Werkstoff-Nr. 1.4301 = AISI 304) den Edelstahl V4A (Werkstoff-Nr. 1.4404 = AISI 316L) einzusetzen, der über eine höhere, den stärkeren Anforderungen angemessene, Korrosionsbeständigkeit verfügt.

Auch Edelstahl der Qualität 1.4404 ist nicht beständig gegen alle chemischen Belastungen wie z. B. durch Salz- oder Flusssäure sowie bestimmter Chlor- und Solekonzentrationen. Dies gilt in bestimmten Fällen auch für Sole-Meerwasserschwimmbecken. Besondere zu erwartende Belastungen sind daher stets im Vorfeld zu klären. Bei Unsicherheiten über die richtige Wahl des Materials geben Anwendungstechnik und Außendienst von Schlüter-Systems Planern und Verarbeitern fachkundige Unterstützung.

  • Die offizielle Bezeichnung für den Werkstoff-Nr. 1.4301 nach DIN EN 10088 lautet:
    Kurzname X5CrNi18-10.
  • Die Bezeichnung für den Werkstoff-Nr. 1.4404 nach DIN EN 10088 lautet:
    Kurzname X2CrNiMo17-12-2.
Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?