Schlüter®-TROBA-LEVEL | Verarbeitung | Schlüter-Systems
logo

Schlüter®-TROBA-LEVEL

Vor der Verarbeitung sind die Verlegevorschriften der Plattenhersteller und nationale Richtlinien der einzelnen Länder (DIN-Normen, Merkblätter etc.) zu beachten! Planerische Vorgaben hinsichtlich der Gefällesituation, Druckbelastbarkeit eingebrachter Dämmmaterialien sowie der Abdichtungsstoffe (Folienverträglichkeit) sind zu prüfen. Die Platten können in jedem Verlegeverband gelegt werden (Herstellerangaben sind ggf. zu berücksichtigen).

Empfehlung: Um einen konstruktiven Spielraum zu gewährleisten, empfehlen wir, mit einer Plattenlagerhöhe von mindestens 10 mm zu beginnen. Als ganzflächigen Abdichtungsschutz empfehlen wir den Einsatz der Drainagematten Schlüter-TROBA-PLUS bzw. Schlüter-DITRA-DRAIN.

Für ein ausgeglichenes Fugenbild empfiehlt sich die Erstellung eines Verlegeplanes.

  1. Der Untergrund muss tragfähig sein und es empfielt sich ein Mindestgefälle von 1,5 - 2 %. Die Herstellerangabe hinsichtlich der Tragfähigkeit der Platten ist zu beachten. Ggf. sind zusätzliche Plattenlager vorzusehen.
    1a. Mit TROBA-LEVEL können Terrassenplatten in verschiedenen Gefällesituationen verlegt werden. Um die Stückzahl von Plattenlagern und Terrassenplatten zu ermitteln, verwenden Sie bitte den Konfigurator auf unserer Homepage.
    1b. Einen ersten Überblick zur Anzahl der Auflagepunkte erhalten Sie in der Verlegeskizze 1b – der Beginn der Verlegung ist grundsätzlich am höchsten Gefällepunkt. Skizze: Erste Platte = 4 Auflagepunkte Randplatten = 2 Auflagepunkte Feldplatten = 1 Auflagepunkt
  2. Schlüter-TROBA-LEVEL-PL 10 Plattenlager (10 mm) können mit 90° Versatz gestapelt werden.
  3. Ab 50 mm Aufbauhöhe können Schlüter-TROBA-LEVEL-PLA 30 Adapter (je 30 mm) zwischen zwei PL 10 Plattenlager eingesetzt werden.
  4. Ausgleichen des Gefälles: Mit der Wasserwaage ist zu kontrollieren, wie viele Schlüter-TROBA-LEVEL-AP 1 Ausgleichsplättchen (je 1 mm) übereinander zu stapeln sind. Werden mehr als zehn AP 1 Ausgleichsplättchen benötigt, muss an ihrer Stelle ein weiteres PL 10 Plattenlager (10 mm) verwendet werden. Schlüter-TROBA-LEVEL-AP 1 Ausgleichsplättchen (1 mm) werden seitlich eingeklickt – die Fixierung ist hierbei zu beachten.
  5. Die Verlegerichtung ist zu beachten.
  6. Es sind so viele AP 1 Ausgleichsplättchen zu stapeln, bis das Niveau der Nachbarplatte erreicht ist.
  7. Rand-Plattenlager können durch einen 90°-Versatz bis zur notwendigen Aufbauhöhe gestapelt werden. Das PL 10 Plattenlager (10 mm) kann für den Rand oder die Ecken halbiert bzw. geviertelt werden (Plattenbreite mind. 60 mm). Dazu wird das Plattenlager zunächst mit einem Cuttermesser eingeritzt, dann gebrochen und die nicht benötigten Stege werden abgeschnitten. Achtung: Vor dem Schneiden ist zu beachten, welche Hälften zusammenpassen.
  8. Randlösung ab 50 mm Aufbauhöhe (auch bei Hohlkehl-Randausbildung). Ab 60 mm Aufbauhöhe müssen die überstehenden Stege gekürzt werden.
  9. Ecklösung ab 50 mm Aufbauhöhe (auch bei Hohlkehl-Randausbildung). Ab 60 mm Aufbauhöhe müssen die überstehenden Stege gekürzt werden.
  10. Ab 60 mm Aufbauhöhe können auch drehbare Schlüter-TROBA-LEVEL-PLV 60 Plattenlager verbaut werden. Durch Drehen am Einstellrad können die einzelnen Plattenlager variabel bis zu einer Höhe von 130 mm fixiert werden.
  11. Falls erforderlich, erfolgen die Feinnivellierung sowie der Gefälleausgleich mit AP 1 Ausgleichsplättchen (siehe Pos. 6).
  12. Bei mehr als 130 mm erforderlicher Aufbauhöhe ist das PLV 60 Plattenlager mit PLA 30 sowie mit PL 10 Plattenlager kombinierbar. 
  13. Durch Stapeln von bis zu vier PLV 60 Plattenlagern werden alle Aufbauhöhen von 60 bis 520 mm erreicht. Dabei sind die Plattenlager miteinander zu verriegeln.
  14. Randlösung/Ecklösung: Bodenteller laut unterseitiger Schneidmarke absägen und Wandabstandshalter hochklappen (siehe Markierung Bild 14). Die nicht benötigten Stege sind abzuschlagen. Die Mindest-Plattenbreite beträgt 85 mm. 
  15. Verlängerung: Mit Schlüter-TROBA-LEVEL-PLA 70 (H = 70 mm) sind schnell größere Höhen zu realisieren. Diese Adapter sind in die Bodenteller des PLV 60 ganz einzuschrauben. Ein Nivellieren mit PLA 70 ist nicht vorzusehen. 
  16. Zur Lastverteilung stehen optional die Plattenlager Schlüter-TROBA-LEVEL-LV 3 (ø 200 mm, Höhe 3 mm) zur Verfügung, die mit PL 10 und PLA 30 kombinierbar sind. Mit dem Plattenlager LV 3 können auch Aufbauten mit niedrigen Aufbauhöhen realisiert werden – die Feinnivellierung erfolgt mit den Ausgleichsplättchen AP 1. Schlüter-TROBA-LEVEL-LV 3 ist schneidbar und besitzt 3 mm dicke Stege, die eine gleichmäßige Fugenausbildung gewährleisten.
  17. Schutz der Abdichtung: Bei Schutzanforderungen sind die Bodenteller von PLV 60 bzw. LV 3 in den Einschlitzungen der Schutzpads Schlüter-TROBA-LEVEL-PLS 6 (H = 6 mm) zu fixieren. Bei PVC-Abdichtungen ist die Alu-Trennlage der Schutzpads nach unten zu verlegen. Bei Verwendung von Plattenlager PL 10 sind diese mittig der Pads zu platzieren.


Systemprodukte:
Bei einer Verlegung mit Plattenlagern sind diese im Randbereich gegen Verrutschen zu sichern, indem die Außenflächen entsprechend eingefasst werden. Bis zu einem Gefälle von 3 % stehen verschiedene Schlüter-BARA Profile für Belagsabschlüsse im freien Randbereich zur Verfügung (siehe entsprechende Produktdatenblätter). Beim Aufstecken von BARA-RHA ist zu beachten, dass vorhandene Entwässerungsöffnungen im Trägerprofil nicht verschlossen werden.Bei einer Gefällesituation über 3 % ist ein bauseitiger Randabschluss erforderlich, welcher evtl. auftretende Schublasten aus der Konstruktion sowie dem Oberbelag aufnehmen kann.

Schlüter-TROBA-LINE ist eine Drainagerinne, die ein Aufstauen von Wasser an Tür- und Wandanschlüssen verhindert. In Verbindung mit dem Plattenlager PL 10 empfiehlt sich eine Rinnenbreite von 110 mm, bei PLV 60 eine Breite von 160 mm. Die Drainagerinne ist auf den jeweiligen Plattenlagern – z. B. mit Edelstahl-Spenglerschrauben – zu verschrauben. Zusätzlich steht mit Schlüter-TROBA-LINE-TLK-E eine Kiesfangleiste (H = 40/70 mm) zur Verfügung.


Product Image Tables 63835


Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?

Mehr über die Schlüter-Apps...

...erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Legende für Tabellen unter "Varianten"

Zur einheitlichen und übersichtlichen Gestaltung der Tabellen verwenden wir folgende Symbole und Abkürzungen:

image image image

= neue Produkte

= auch mit einer Länge von 3 m

= Sonderstanzung (Radiusstanzung) lieferbar    

 

Maße:
H = Höhe
L = Länge
B = Breite


Packungs-Bezeichnungen:
PL = Euro-Palettenverpackung
KV = Kistenverpackung
BV = Bundverpackung (Alle Profile sind zu 10 Stück im Bund verpackt, sofern nicht ausdrücklich anders aufgeführt.)
P = Paketverpackung
R = Rolle
St. = Stück