Cookies auf den Schlüter-Internetseiten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

logo

Schlüter®-TREP-E /-EK /-EFK

Verarbeitung von Schlüter-TREP-E

  1. Schlüter-TREP-E wird entsprechend der Fliesendicke ausgewählt.
  2. Das Belagsmaterial wird zunächst höhengerecht an der Setzstufe angesetzt.
  3. Im Kantenbereich ist über der Setzstufe ein geeigneter Fliesenkleber aufzutragen.
  4. Die Hohlräume an der Profilunterseite sind mit geeignetem Fliesenkleber auszufüllen.
    Anmerkung zu 3. und 4.: Bei dickeren Kleberschichten im Kantenbereich ist ggf. hydraulisch erhärtender Dünnbettkleber nach Herstellerempfehlungen abzumagern oder Mittelbettmörtel zu verwenden.
  5. Schlüter-TREP-E ist vollflächig in das Kleberbett einzudrücken und so auszurichten, dass die Vorderkante des Profils die Setzstufenfliese überdeckt oder alternativ bündig abschließt.
  6. Den trapezgelochten Befestigungsschenkel und die Auftrittsfläche sind vollflächig mit Fliesenkleber zu überspachteln.
  7. Die Auftrittsfliese ist fest einzudrücken und so auszurichten, dass die Profiloberkante bündig mit der Fliese abschließt. Die Fliesen müssen im Profilbereich vollflächig verlegt werden.
  8. Eine Fuge von ca. 2 mm zum Profil ist freilassen.
  9. Der Fugenraum von Fliesen zum Profil ist vollständig mit Fugmörtel auszufüllen.
  10. Bei der Einarbeitung des Schlüter-TREP-E in Estrichschichten ist das Profil vollflächig in Mörtel einzubetten, wobei der trapezgelochte Befestigungsschenkel mind. 15 mm mit Estrichmörtel zu überdecken ist.
  11. Bei Verarbeitung von Beschichtungsmaterial wird das Schlüter-TREP-E auf der Stufenkante vollflächig eingeklebt und so ausgerichtet, dass die Vorderkante des Profils gegen die senkrechte Stufenfläche anliegt. Der trapezgelochte Befestigungsschenkel wird vollflächig mit Beschichtungsmaterial überdeckt, so dass die fertige Oberfläche bündig mit der Profiloberkante abschließt. Die Profile sind im Vorfeld evtl. zu reinigen bzw. zu entfetten. Alternativ kann das Profil auch bündig mit der Setzstufenfliese abschließen.

 

Verarbeitung von Schlüter-TREP-EK /-EFK

  1. Stufenkanten sind zu reinigen und evtl. beschädigte Stellen auszubessern.
  2. Die Unterseite von Schlüter-TREP-EK ist zu reinigen bzw. zu entfetten.
  3. Die Profile sind mit einem geeigneten Kleber, je nach Untergrund z. B.
    Epoxidharz oder Schlüter-KERDI-FIX (siehe Produktdatenblatt 8.3), vollflächig aufzubringen.
    Hinweis: Durch das Profil erhält man eine Erhöhung von ca. 2,5 mm (bei Verwendung von Schlüter®TREP-EFK ca. 2 mm) über dem Belag.

 


Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?

Mehr über die Schlüter-Apps...

...erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Metalloberflächen
Metalloberflächen

Auf einen Blick: Von "Edelstahl" bis "Aluminium toskana bronze"

Legende für Tabellen unter "Varianten"

Zur einheitlichen und übersichtlichen Gestaltung der Tabellen verwenden wir folgende Symbole und Abkürzungen:

image image image

= neue Produkte

= auch mit einer Länge von 3 m

= Sonderstanzung (Radiusstanzung) lieferbar    

 

Maße:
H = Höhe
L = Länge
B = Breite


Packungs-Bezeichnungen:
PL = Euro-Palettenverpackung
KV = Kistenverpackung
BV = Bundverpackung (Alle Profile sind zu 10 Stück im Bund verpackt, sofern nicht ausdrücklich anders aufgeführt.)
P = Paketverpackung
R = Rolle
St. = Stück