Schlüter®-LIPROTEC-LLE | Verarbeitung | Schlüter-Systems
logo

Schlüter®-LIPROTEC-LLE

Verarbeitung

Für die Montage der Lichttechnik sowie die Planung und Positionierung der Verkabelung sind die entsprechenden LIPROTEC Montageanleitungen zu beachten. Schlüter-LIPROTEC-LLE kann direkt mit eingefliest oder nachträglich mit den Montageklammern Schlüter-LIPROTEC-LLE-MK in Raumecken montiert werden.

Direkter Einbau (Einfliesen des Profils)

  1. Schlüter-LIPROTEC-LLE ist für Fliesendicken ≥ 8 mm geeignet.
  2. Dort, wo das Profil verlegt werden soll, ist der Fliesenkleber mit einer Zahnkelle aufzutragen.
    Hinweis: Soll das Profil als Abschluss an einer Außenkante eingebaut werden, ist die Wandecke mit einem entsprechend großen 45°-Winkel zu fasen. 
  3. Die Rückseite des Profils ist vollständig mit Fliesenkleber zu verfüllen.
  4. Schlüter-LIPROTEC-LLE ist nun in das Kleberbett einzudrücken.
  5. Eine Fuge von ca. 1,5 mm zwischen Fliese und Profil ist frei zu lassen. Der Fugenraum ist vollständig mit Fugenmörtel auszufüllen.
  6. Empfindliche Oberflächen sind mit Material und Werkzeug zu verarbeiten, welche keine Kratzspuren oder Beschädigungen verursachen. Verschmutzungen durch Mörtel oder Fliesenkleber sind sofort zu entfernen.
  7. Eckausbildungen sind über Gehrungsschnitte herzustellen.


Nachträglicher Einbau (mit Montageklammern LIPROTEC-LLE-MK)

  1. Die Langloch-Aussparungen in der Montageklammer LIPROTEC-LLE-MK sind auf die Wand zu übertragen. Mit einem Bohrer (Ø 5 mm) sind 35 mm tiefe Löcher für beiliegende Dübel auszuführen.
    Hinweis: Wir empfehlen einen Befestigungsabstand der Montageklammer von ≤ 50 cm. Bei kürzeren Profilstücken sind mindestens 2 Montageklammern einzusetzen.
  2. Das Profil LIPROTEC-LLE ist anschließend gleichmäßig in die Halteklammern zu drücken.
    Hinweis: Für einen erhöhten Halt der Profile können die Montageklammern mit einer Zange nachjustiert werden.
  3. Bei einer Eckausbildung sind die Profile so abzulängen, dass die inneren Profilflächen aneinander liegen. Die Streuscheiben sind mit geeignetem Werkzeug um ca. 9 mm je Seite zu kürzen, danach kann die Ecke aufgesteckt werden – siehe Abb. „Nachträglicher Einbau“ Ecken.
    Hinweis: In eingebautem Zustand kann ein dünner Lichtschein an den Ecken austreten. Um das abzustellen lässt sich der Bereich mit geeignetem Material abdichten. 
  4. Die Kabelzuführung erfolgt über die Stirnseiten des Profils an Stellen, an denen eine Ecke ausgebildet werden soll.

Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?

Mehr über die Schlüter-Apps...

...erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Metalloberflächen
Metalloberflächen

Auf einen Blick: Von "Edelstahl" bis "Aluminium toskana bronze"

Legende für Tabellen unter "Varianten"

Zur einheitlichen und übersichtlichen Gestaltung der Tabellen verwenden wir folgende Symbole und Abkürzungen:

image image image

= neue Produkte

= auch mit einer Länge von 3 m

= Sonderstanzung (Radiusstanzung) lieferbar    

 

Maße:
H = Höhe
L = Länge
B = Breite


Packungs-Bezeichnungen:
PL = Euro-Palettenverpackung
KV = Kistenverpackung
BV = Bundverpackung (Alle Profile sind zu 10 Stück im Bund verpackt, sofern nicht ausdrücklich anders aufgeführt.)
P = Paketverpackung
R = Rolle
St. = Stück  


Schlüter®-LIPROTEC LichtProfilTechnik

Alle Infos zum individuellen Beleuchtungssystem mit modernster LED-Lichttechnik und bewährter Schlüter-Profiltechnik.