Cookies auf den Schlüter-Internetseiten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

logo

Schlüter®-BEKOTEC-THERM

Keramik-Klimaboden als Komplettpaket

Iserlohn / Essen - Unter der Bezeichnung Schlüter-BEKOTEC-THERM stellte Schlüter-Systems auf der DEUBAU ein innovatives System zur Erstellung kompletter beheizter Belagsaufbauten aus einer Hand vor. Der Hersteller bezeichnet sein System als Keramik-Klimaboden, eine Namensgebung, die deutlich machen soll, dass er den "Heizkörper Fußboden" als Gesamtkonstruktion sieht, deren Systemkomponenten, Planung und ausführende Gewerke systematisch aufeinander abgestimmt sein müssen.

Die Anforderung an die Gesamtkonstruktion "Heizkörper Fußboden" seien vielfältig, übernehme sie doch die Funktionen Dämmung (Wärme-/Trittschalldämmung), Heizung (oder auch Kühlung), Aufnahme / Verteilung der Verkehrslast, optische Raumgestaltung und im Falle von Feuchträumen gar zusätzlich eine abdichtende Funktion, so die Feststellung von Schlüter-Systems.
Leider habe es sich in der Vergangenheit als schwierig erwiesen, die baukonstruktiven, bauphysikalischen und heiztechnischen Anforderungen an die Gesamtkonstruktion  in einen zufriedenstellenden Einklang zu bringen.
So muss zum Beispiel der Estrich nach DIN die Heizrohre mindestens 45 mm überdecken. Dies hat heiztechnisch den Nachteil, dass die relativ große Estrichmasse zunächst viel Wärmeenergie speichert und dann erst an die Raumluft abgibt. Entsprechend langsam reagiert die Fußbodenheizung auf gewünschte Temperaturveränderungen.

Weiterhin kommt es bei solchen herkömmlichen Heizestrichen mit Keramik oder Naturstein als Belagsmaterial häufig zu Verwölbungen und Rissbildungen. Dies liegt darin begründet, dass Estrich und Keramik wegen ihrer verschiedenen Wärmeausdehnungskoeffizienten bei Temperaturschwankungen unterschiedliche Längenveränderungen aufweisen.
Um solche Schäden zu verhindern, wurden Maßnahmen wie die Einhaltung langer Wartezeiten bis zur Belegreife, der Einbau von Bewegungsfugen oder das Einbringen von Bewehrungseinlagen ergriffen. Sie alle haben sich jedoch sehr häufig als unzureichend erwiesen.

Mit Schlüter-BEKOTEC-THERM stellt Schlüter-Systems nun ein  Komplettsystem vor, das diese Probleme ganzheitlich lösen soll.
Im Namen steht "BEKOTEC" für die Belags-Konstruktions-Technik, "THERM" für die heiz- / kühltechnische Komponente.
Das Schlüter-BEKOTEC System, die auf der BEKOTEC-Noppenplatte basierende Konstruktionstechnik, habe sich inzwischen als funktionstüchtiger dünnschichtiger Bodenaufbau für Zement und Anhydritestriche bewährt. Mit der "THERM"-Komponente biete man nun die exakt auf Bekotec abgestimmte Heiztechnik, vom Heizrohr bis zur elektronischen Regeltechnik an.
Der gesamte Konstruktionsaufbau stellt sich folgendermaßen dar: die Heizrohre werden als Heiz-Kühlelement zwischen den Noppen der Bekotec-Noppenplatte in entsprechenden Rasterabständen eingeklemmt. Der Estrich wird dünnschichtig mit einer Noppen- bzw. Rohrüberdeckung von mindestens 8 mm bis maximal 25 mm eingebracht. Bewegungsfugen oder Bewehrungseinlagen sind nicht erforderlich. Sofort nach Begehbarkeit kann zunächst die Entkopplungsmatte Schlüter-DITRA 25 und dann sofort der Fliesenbelag verlegt werden.

Diese als internationales Verfahrenspatent registrierte Konstruktion hat sich in der Praxis als verwölbungs- und rissfrei bewährt.
Heiztechnisch führt die relativ geringe Estrichmasse und die oberflächennahe Lage der Heizrohre zur schnellen Reaktion bei Temperaturveränderungen. Durch die kommunizierenden Luftkanäle der DITRA 25-Matte unter den Fliesen oder Natursteinplatten wird eine schnelle, gleichmäßige Temperaturverteilung erreicht. Somit ist Schlüter-BEKOTEC-THERM ein schnell reagierender "Keramik-Klimaboden", der mit sehr geringen Vorlauftemperaturen energiesparend betrieben werden kann. Aber auch anderes Belagsmaterial lässt sich auf den Bekotec-Estrich verlegen.
Nach Aussage des Herstellers biete Schlüter-BEKOTEC-THERM als Komplett-System den Handwerksbetrieben des Heizungsbaus, des Estrich- und Bodenlegergewerbes und der Naturstein- und Fliesenverlegung die Möglichkeit als "Systemführer" in entsprechenden Handwerkerkooperationen neue Kompetenzfelder zu erschliessen.  Auch dem Fachgroßhandel böten sich mit Schlüter-BEKOTEC-THERM neue zusätzliche Absatzmöglichkeiten.
Denn Schlüter-BEKOTEC-THERM bringe dem Bauherrn als gemeinsamen Kunden der vorgenannten Gruppen viele Vorteile und echten "Mehrwert".

Keramik-Klimaboden BEKOTEC-THERM zoom icon

Keramik-Klimaboden BEKOTEC-THERM

Mit dem neuen Keramik-Klimaboden BEKOTEC-THERM bietet Schlüter-Systems jetzt zur Belagskonstruktion auch die passende Heiztechnik an. Das Komplettsystem verspricht risseftreie Belagskonstruktionen mit besonders effektiver Wärmenutzung.

Schlüter®-DITRA 25-Matte zoom icon

Schlüter®-DITRA 25-Matte

Durch die kommunizierenden Luftkanäle der DITRA 25-Matte unter den Fliesen wird eine schnelle, gleichmäßige Temperaturverteilung erreicht. Damit ist Schlüter-BEKOTEC-THERM ein schnell reagierender "Keramik-Klimaboden".

Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?