Schlüter®-LIPROTEC-LLPM /-LLP /-LLPE | Verarbeitung | Schlüter-Systems
logo

Schlüter®-LIPROTEC-LLPM/-LLP/-LLPE

Verarbeitung

  1. Die Installation der Kabelzuleitung, des Netzteils sowie der Steuerung ist der Installationsanleitung zu entnehmen.
  2. Vor dem Einbau der Module sind diese auf Funktionstüchtigkeit zu prüfen.
  3. Die Kabelzuleitung muss im Vorfeld entsprechend der Kabelöffnung des Aufnahmeprofils positioniert werden.
  4. Vor dem Einbau des Profils ist der LEDSchlauch aus dem Profil zu entfernen. Die Verarbeitung der jeweiligen Profile ist den entsprechenden Datenblättern zu entnehmen. Die Buchse des Anschlusskabels ist während des Profileinbaus von hinten durch die Kabelöffnung des Aufnahmeprofils zu führen.
  5. Beim Einsatz im unmittelbaren Nassbereich, ist der IP-geschützte LEDSchlauch an den markierten Stellen in einem Winkel von 45° zu kürzen. Hierfür eignet sich insbesondere die Spezialschere Schlüter-PROCUT. Es ist sicherzustellen, dass der LEDSchlauch bei der Verarbeitung vom Netzteil getrennt ist. Die Schnittfläche des LED-Streifens ist mithilfe der mitgelieferten Silikon- Dichtkappen sowie des Spezialklebers wasserfest zu versiegeln. Zunächst ist genügend Kleber auf die Klebefläche der Silikon-Dichtkappe aufzutragen. Die Silikon-Dichtkappe wird anschließend in den LED-Schlauch eingesetzt und ca. 30 Sekunden angedrückt. Es ist zu prüfen, ob die Endkappe mit dem LED-Streifen sauber verbunden ist. Überschüssiger Kleber ist mit einem Lappen zu entfernen. Nach ca. 30 Minuten Trocknungszeit ist die Silikon-Dichtkappe fest verklebt. Der LED-Schlauch ist abgedichtet und kann eingesetzt werden.
  6. Nach dem Einbau der Profile wird der LED-Schlauch mithilfe der Plug & Play-Verbindung an die Kabelzuleitung angeschlossen und vorsichtig in das Trägerprofil eingedrückt. Weitere Einbauhinweise sind der beigelegten Montageanleitung zu entnehmen.


Einbau in Nassbereiche
Werden Module in feuchtigkeitsbelastete Bereiche (z. B. Duschen) eingebaut, steht mit Schlüter-LIPROTEC-PZH eine Hohlwanddose mit angesetzter Schlüter-KERDIDichtmanschette zur Verfügung. Sie bildet einen Hohlraum für Steckerverbindungen, um die Plug & Play-LED-Module reversibel auszuführen. Für den Einsatz der Hohlwanddose muss ein Wandausschnitt von 40 x 120 mm sowie einer Tiefe von min. 20 mm erstellt werden. Das Anschlusskabel ist durch die Kabeldurchführung zu führen, hierbei ist sicherzustellen, dass der Schrumpfschlauch am Anschlusskabel im Bereich der Dichtmanschette zu liegen kommt. Die Kabeldurchführung wird mit zwei im Lieferumfang enthaltenen Kabelbindern über Kreuz fixiert und damit abgedichtet, anschließend sind die Kabelbinder zu kürzen. Die Hohlwanddose wird in den hergestellten Ausschnitt eingesetzt und die Dichtmanschette mit Schlüter-KERDI-COLL-L auf der Verbundabdichtung angedichtet. Die selbstklebende KERDIManschette ist so anzusetzen, dass die Hohlwanddose zu allen Seiten verschlossen wird. Eine Öffnung ist nur dort vorzunehmen, wo später die Kabelöffnung des Aufnahmeprofils liegen soll.


Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?

Legende für Tabellen unter "Varianten"

Zur einheitlichen und übersichtlichen Gestaltung der Tabellen verwenden wir folgende Symbole und Abkürzungen:

image image image

= neue Produkte

= auch mit einer Länge von 3 m

= Sonderstanzung (Radiusstanzung) lieferbar    

 

Maße:
H = Höhe
L = Länge
B = Breite


Packungs-Bezeichnungen:
PL = Euro-Palettenverpackung
KV = Kistenverpackung
BV = Bundverpackung (Alle Profile sind zu 10 Stück im Bund verpackt, sofern nicht ausdrücklich anders aufgeführt.)
P = Paketverpackung
R = Rolle
St. = Stück  


Schlüter®-LIPROTEC LichtProfilTechnik

Alle Infos zum individuellen Beleuchtungssystem mit modernster LED-Lichttechnik und bewährter Schlüter-Profiltechnik.

Mehr über die Schlüter-Apps...

...erfahren Sie auf unserer Themenseite.