Schlüter®-KERDI/-KERDI-KEBA | Funktion | Schlüter-Systems
logo

Schlüter®-KERDI/-KERDI-KEBA

Anwendung und Funktion

Schlüter-KERDI ist eine rissüberbrückende Abdichtungsbahn aus weich eingestelltem Polyethylen, beidseitig versehen mit einem
speziellen Vliesgewebe zur wirksamen Verankerung im Fliesenkleber.

Zum einfachen Zuschneiden ist KERDI einseitig mit einem Schneidraster versehen. Zusätzlich zur Restmengenangabe ist die Mindestüberlappungsbreite von 5 cm – für die Verarbeitung der Bahnen untereinander – dargestellt.

Schlüter-KERDI wurde als Verbundabdichtung mit Bekleidungen und Belägen aus Fliesen und Platten entwickelt und verfügt gemäß einer in Deutschland geforderten Zulassung über ein abP (allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis) und ist mit einem  -Zeichen gekennzeichnet. Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse gemäß abP: 0 - B0 sowie A, B und C. Schlüter-KERDI verfügt gemäß ETAG 022 (Abdichtung im Verbund) über eine europäische Zulassung (ETA = European Technical Assessment) und ist mit einem CE-Zeichen gekennzeichnet.

Die Abdichtungsbahn wird mit einem geeigneten Fliesenkleber auf ebenflächigem Untergrund verklebt. Direkt auf KERDI werden die Fliesen im Dünnbettverfahren verlegt. Auch andere geeignete spachtelbare Belagsmaterialien oder Putzschichten können aufgebracht werden.

Schlüter-KERDI-DS ist eine Abdichtungsbahn und Dampfsperre im Verbund mit einem Fliesenbelag, z. B. für den Einsatz in Schwimmhallen und Wellnessbereichen sowie auch für Industriebereiche mit erhöhter Luftfeuchte.

Auch bei feuchtigkeitsempfindlichen Untergründen wie Holz, Gipskarton, Gipsputz können Dampfsperren sinnvoll sein.

Ergänzend zu KERDI sind Innen- und Außenecken sowie Rohrmanschetten lieferbar, Schlüter-KERDI-KM bzw. -KERDI-MV. Für
Installationen bei denen bauseitige Baustopfen innerhalb der Abdichtungsebene liegen und eine Hahnverlängerung nachträglich
montiert werden soll, sind Schlüter-KERDI-PAS Sets – bestehend aus einer KERDI-MV Manschette und einer speziellen Kunststoffhülse – lieferbar. Zum Abdichten von Stoßverbindungen oder Eckanschlüssen wird das Schlüter-KERDI-KEBA (Band) in den Breiten 8,5 / 12,5 / 15 / 18,5 / 25 cm angeboten.

Zur Abdichtung über Bewegungsfugen oder flexiblen Randfugen dient Schlüter-KERDI-FLEX in Breiten von 12,5 cm oder 25 cm.


Schlüter®-KERDI/-KERDI-KEBA

Verarbeitung

  1. Der Untergrund muss frei von haftungsfeindlichen Bestandteilen, tragfähig und eben sein. Eventuelle Ausgleichsmaßnahmen sind vor Verlegung von KERDI durchzuführen.
  2. Die Auswahl des Klebers, mit dem KERDI zu verarbeiten ist, richtet sich nach der Art des Untergrundes. Der Kleber muss am Untergrund haften und sich in dem Trägervlies der KERDI mechanisch verklammern. Bei den meisten Untergründen kann ein hydraulisch abbindender Dünnbettmörtel eingesetzt werden. Materialunverträglichkeiten untereinander sind ggf. zu prüfen.
    Hinweis: Für Bereiche, die eine bauaufsichtliche Zulassung erfordern, sind nur systemgeprüfte Dünnbettmörtel zu verwenden. Diese können unter der in diesem Datenblatt angegebenen Adresse erfragt werden.
  3. Der Dünnbettmörtel wird mit einem Zahnspachtel (Empfehlung 3 x 3 mm oder 4 x 4 mm) auf den Untergrund aufgebracht.
  4. Die vorher auf Maß zugeschnittenen Bahnen der KERDI werden vollflächig mit dem Trägervlies in den aufgetragenen Kleber eingebettet. Zum Eindrücken empfiehlt sich die Glattseite der Zahnkelle oder eine Glättkelle, die unter Druck schräg über die KERDI Bahn geführt wird. Lufteinschlüsse sind zu vermeiden. Die klebeoffene Zeit muss beachtet werden.
  5. KERDI Bahnen sind im Stoßbereich mind. 5 cm überlappend mit Schlüter-KERDI-COLL-L zu verkleben oder stumpf zu stoßen und mit Schlüter-KERDI-KEBA unter Verwendung des Dichtklebers KERDI-COLL-L vollflächig zu verkleben.
  6. Für Innen- und Außenecken sind die vorgefertigten KERDI Ecken zu verwenden. Für Eckanschlüsse ist KERDI-KEBA entsprechend zu verkleben. Auch Anschlüsse an feststehende Einbauteile lassen sich funktionsgerecht herstellen.
    Je nach Baustellensituation kann Schlüter-KERDI, -KERDI-KEBA oder -KERDI-FLEX zur Herstellung eines dichten Anschlusses mit KERDI-FIX an dem anzuschließenden Einbauteil befestigt werden (siehe Produktdatenblatt 8.3 Schlüter-KERDI-FIX).
    6a. Bei Rohrdurchführungen sind KERDI-KM oder KERDI-MV (Rohrmanschetten) einzukleben. Alternativ steht mit KERDI-PAS ein Set bestehend aus einer Kunststoffhülse und einer KERDI-MV Manschette zur Verfügung. Die Manschette wird in Verbindung mit der Kunststoffhülse an den Baustopfen angearbeitet, um die später montierte Hahnverlängerung nach der Demontage der Kunststoffhülse sicher abzudichten.
  7. Im Bereich von Dünnbettbodenabläufen ist ein Zuschnitt als Anschlussmanschette des Formats 50 x 50 cm aus KERDI in den Flansch des Bodenablaufs einzuklemmen bzw. dicht einzukleben. Die angrenzende KERDI-KEBA ist bis auf einen Abstand von ca. 10 cm an den Bodenablauf heranzuführen und hohlraumfrei auf der Anschlussmanschette dicht zu verkleben.
  8. An vorhandenen Bewegungsfugen oder Bauwerkstrennfugen ist KERDI zu trennen und an den Stoßverbindungen mit KERDI-FLEX zu überkleben. Ebenso ist bei flexiblen Randabschlüssen KERDI-FLEX einzusetzen. Alternativ kann hier auch KERDI Band verwendet werden, wenn eine entsprechende Schlaufe ausgebildet wird.
  9. Sobald die gesamte Verbundabdichtung mit allen Überlappungen, Ecken und Anschlüssen dicht verklebt ist, kann mit der Aufbringung des Belags begonnen werden. Eine Wartezeit ist nicht erforderlich.
  10. Zur Fliesenverlegung wird hydraulisch abbindender Dünnbettmörtel direkt auf KERDI aufgetragen und die Fliesen werden weitgehend vollflächig darin eingebettet. Für chemikalienbeanspruchte Beläge sind geeignete Reaktionsharzkleber und Fugmörtel zu verwenden.
    Für Bereiche, in denen CE-konform oder entsprechend dem abP (allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis) gearbeitet werden soll, sind nur systemgeprüfte Dünnbettmörtel zu verwenden. Die Dünnbettmörtel und die entsprechenden Prüfzeugnisse können unter der in diesem Datenblatt angegebenen Adresse erfragt werden.

    Hinweis zu Bodenentwässerungen:
    Mit Schlüter-KERDI-DRAIN und Schlüter-KERDI-LINE wurden spezielle Bodenentwässerungen für den Anschluss an Verbundabdichtungen entwickelt. Schlüter-KERDI lässt sich hier, unter der Verwendung der zugehörigen KERDI Manschetten, schnell und sicher anarbeiten.

     


Schlüter®-KERDI/-KERDI-KEBA

Material

Schlüter-KERDI 200 ist eine Polyethylenbahn als Verbundabdichtung mit einem wasserdampfbremsenden Wert von sd = 5,15 m.

Schlüter-KERDI-DS ist eine spezielle Polyethylenbahn als Verbundabdichtung und Dampfsperre mit einem sd-Wert von größer 100 m, der bauphysikalisch als Dampfsperre gilt. Die Abdichtungsbahn ist 0,5 mm stark und mit wasserdampfsperrenden Additiven ausgestattet.

Das Material ist physiologisch unbedenklich. Für beide Materialtypen entsteht bei der Entsorgung von Resten kein Sondermüll. Polyethylen ist nicht langfristig UV-stabil, daher ist bei der Lagerung eine dauerhafte, intensive Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

Materialeigenschaften und Einsatzgebiete:
Schlüter-KERDI ist wasserdicht und gegen die üblicherweise im Zusammenhang mit keramischen Fliesenbelägen auftretenden chemischen Beanspruchungen beständig.

Schlüter-KERDI ist alterungsbeständig und unverrottbar und weist eine hohe praktische Dehnfähigkeit auf.

Darüber hinaus besteht weitestgehende Beständigkeit gegenüber wässrigen Lösungen von Salzen, Säuren und Laugen, vielen organischen Lösemitteln, Alkoholen und Ölen.

Unter Angabe der zu erwartenden Konzentration, Temperatur und Einwirkungsdauer sollte die Beständigkeit gegenüber Belastungen in speziellen Einzelfällen gesondert abgeklärt werden.

Untergründe, auf denen Schlüter-KERDI verlegt werden soll, sind auf Ebenheit, Stabilität und Feuchtigkeit zu überprüfen. Haftungsfeindliche Bestandteile der Oberfläche müssen entfernt werden.

Anwendungsgebiete für Schlüter-KERDI sind Untergründe im Wand- und Bodenbereich, die vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und anderen schädigenden Stoffen geschützt werden müssen. Derartige Untergründe sind z.B. Nassbereiche wie Badezimmer, Duschanlagen, Beckenumlaufbereiche von Schwimmbädern, aber auch Industriebereiche, z.B. in der Lebensmittelindustrie, in Brauereien oder Molkereien.

Für Bereiche, in denen CE-konform oder entsprechend dem abP (allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis) gearbeitet werden soll, sind nur systemgeprüfte Dünnbettmörtel zu verwenden. Die Dünnbettmörtel und die entsprechenden Prüfzeugnisse können unter der in diesem Datenblatt angegebenen Adresse erfragt werden.Für Schwimmbecken oder dergleichen sind besondere Anforderungen zu beachten. Wir bitten daher bei solchen Objekten um Ihre Rücksprache.


Schlüter®-KERDI/-KERDI-KEBA


<a name='kerdi'></a>Schlüter-KERDI

Schlüter-KERDI ist eine Abdichtungsbahn aus Polyethylen, die zur Verankerung im Fliesenkleber beidseitig mit Vliesmaterial versehen ist. Sie eignet sich besonders für Abdichtungen im Verbund mit Fliesenbelägen an Wand und Boden. Schlüter-KERDI-DS ist aufgrund des hohen Wasserdiffusionswiderstands für den Einsatz als Dampfsperre im Verbund mit Fliesenbelag geeignet.

<a name='kerdi'></a>Schlüter-KERDI


Schlüter-KERDI-DS


<a name='keba'></a>Schlüter-KERDI-KEBA

Schlüter-KERDI-KEBA sind Dichtbänder aus Polyethylen, die beidseitig mit Vliesmaterial versehen sind. Sie eignen sich zum Abdichten von Stoßverbindungen und Wand-/Bodenanschlüssen.

<a name='keba'></a>Schlüter-KERDI-KEBA


Schlüter-KERDI-KEBA/5M


<a name='flex'></a>Schlüter-KERDI-FLEX

Schlüter-KERDI-FLEX ist ein flexibles Dichtband zum Abdichten über Bewegungsfugen.

<a name='flex'></a>Schlüter-KERDI-FLEX


Schlüter-KERDI-FLEX


<a name='f'></a>Schlüter-KERDI-KERECK-F

Schlüter-KERDI-KERECK-F sind fertig verschweißte Formteile zur Herstellung von Innen- und Außenecken.

<a name='f'></a>Schlüter-KERDI-KERECK-F


Schlüter-KERDI-KERECK/FI


KERDI-KERECK-FI 135


Schlüter-KERDI-KM

Schlüter-KERDI-KM sind vorgefertigte Manschetten für Rohrdurchführungen.

Schlüter-KERDI-KM


Schlüter®-KERDI-MV

Schlüter-KERDI-MV sind vorgefertigte Manschetten zur Abdichtung von Rohrdurchführungen gemäß DIN 18534. Durch die vliesfreie Innenzone können die Manschetten variabel für unterschiedliche Rohrdurchmesser eingesetzt werden (siehe Tabelle).

Schlüter®-KERDI-MV

* Achsmaß 150 mm


Schlüter®-KERDI-PAS

Schlüter-KERDI-PAS sind Sets aus einer vorgefertigten Manschette und einer speziellen Kunststoffhülse. Die Manschette wird in Verbindung mit der Kunststoffhülse so an den Baustopfen angearbeitet, dass die später montierte Hahnverlängerung sicher gemäß DIN 18534 abgedichtet werden kann.

Schlüter®-KERDI-PAS

* Achsmaß 150 mm


<a name='kereck'></a>Schlüter-KERDI-KERECK

Schlüter-KERDI-KERECK sind Zuschnitte zur Herstellung von Innen- und Außenecken, die auch nicht-rechtwinklige Eckausprägungen ermöglichen.

<a name='kereck'></a>Schlüter-KERDI-KERECK


Schlüter-KERDI-KERECK/I


<a name='kers'></a>Schlüter-KERDI-KERS

 Schlüter-KERDI-KERS sind fertig verschweißte Formteile zur sicheren Abdichtung der Eckteile von bodengleichen Duschen.

Hinweis: Die Produkte Schlüter-KERDI-KERS 20 sind für Duschen mit einer Seitenlänge von 80–110 cm geeignet. Die Produkte Schlüter-KERDI-KERS 28 sind für Duschen mit einer Seitenlänge von 110–150 cm geeignet.

<a name='kers'></a>Schlüter-KERDI-KERS


Schlüter®-KERDI-KERS  Tables 37089


Schlüter®-KERDI/-KERDI-KEBA

Schlüter®-KERDI/-KERDI-KEBA

Video(s)

Hier finden Sie alle verfügbaren Videos zum Produkt und seinen Anwendungsbereichen.

 


Schlüter-KERDI-PAS – sicher abgedichtete Rohrdurchführungen



Schlüter-KERDI-PAS: Rohrdurchführungen sicher abdichten




Neue Breiten für Schlüter-KERDI: Einfach und schnell abdichten




Schlüter-KERDI-BOARD: Wannenbekleidungen




Dusche fliesen mit Linienentwässerung: Wandabdichtung




Dusche fliesen mit Linienentwässerung: Mitteleinbau




Dusche fliesen mit Linienentwässerung: Wandeinbau




Balkonaufbau A.2: Fliesen legen mit Drainage, Abdichtung und Entkopplung




Balkonaufbau A.6: Lose Verlegung von Natursteinen auf Dünnbett-Mörtelpünkten




Balkonaufbau A.7: Lose Verlegung von Natursteinen auf Mörtel-Stelzlager mit Drainage




Schlüter®-KERDI

Häufige Fragen

Entkopplung

Ist Schlüter-KERDI auch als Entkopplung einsetzbar?

Antwort einblenden

Nein, Schlüter-KERDI dient als Abdichtungsschicht und weist keine ausreichende Entkopplungsfunktion das Fliesenbelages vom Untergrund auf. Dafür steht die Abdichtungs- und Entkopplungsmatte Schlüter-DITRA 25 zur Verfügung.

Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?

Mehr über die Schlüter-Apps...

...erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Legende für Tabellen unter "Varianten"

Zur einheitlichen und übersichtlichen Gestaltung der Tabellen verwenden wir folgende Symbole und Abkürzungen:

image image image

= neue Produkte

= auch mit einer Länge von 3 m

= Sonderstanzung (Radiusstanzung) lieferbar    

 

Maße:
H = Höhe
L = Länge
B = Breite


Packungs-Bezeichnungen:
PL = Euro-Palettenverpackung
KV = Kistenverpackung
BV = Bundverpackung (Alle Profile sind zu 10 Stück im Bund verpackt, sofern nicht ausdrücklich anders aufgeführt.)
P = Paketverpackung
R = Rolle
St. = Stück