logo

Im System dauerhaft dicht

Rigipsplatten als Verlegeuntergrund in Nassbereichen

Trockenbausysteme auf Gipskartonbasis gehören heute zur täglichen Baupraxis. Die Unternehmen Rigips und Schlüter-Systems haben ihre Produkte im System geprüft. Dadurch wird es möglich, Gipskartonplatten in Verbindung mit Schlüter-KERDI und -DITRA 25 auch in Nassräumen einzusetzen, die dem bauaufsichtlich geregelten Bereich zuzurechnen sind.
Trockenbaukonstruktionen haben sich im Innenausbau in Verbindung mit Verbundabdichtungssystemen seit Jahren auch in Feuchträumen bewährt und können als Stand der Technik bezeichnet werden. Sie kommen heute in Hotels, Krankenhäusern, Schulen, Bürogebäuden und im Wohnungsbau zum Einsatz und sind hier nicht mehr wegzudenken.
Was aber ist zu tun, wenn Trockenbausysteme im bauaufsichtlich geregelten Bereich  eingebaut werden sollen oder bereits vom Trockenbauer installiert wurden? Diese Fragestellung haben die anwendungstechnischen Abteilungen der Unternehmen Rigips aus dem Sektor Gipsplatten sowie Schlüter-Systems aus dem Bereich der Systemlösungen für die Fliesenverlegung aufgenommen und gemeinsam nach einer Lösung gesucht.

Mit der Säurefliesner-Vereinigung wurde ein unabhängiges Untersuchungsinstitut für Wand- und Bodenbeläge beauftragt, die Produkte der beteiligten Unternehmen dahingehend zu prüfen, ob bei Kombination der Materialien eine funktionsfähige und für den jeweiligen Verwendungsbereich entsprechende Dichtigkeit gemäß den Prüfanforderungen besteht.

Die Ergebnisse der umfangreichen Prüfungen waren durchgehend positiv, so dass der Handwerker auf eine geprüfte Systemlösung der beiden Lieferanten zurückgreifen und diese seinen Auftraggebern als Sonderkonstruktion anbieten kann.

Lesen Sie dazu den umfangreichen Fachbericht aus der Fachzeitschrift "Fliesen und Platten."

 

Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?