Schlüter®-ECK-E | Funktion | Schlüter-Systems
logo

Schlüter®-ECK-E

Anwendung und Funktion

Schlüter-ECK-E ist ein Edelstahl-Eckprofil für Wandaußenecken an Fliesenbelägen und bietet einen sehr guten Schutz von stark beanspruchten Kanten z. B. in Bereichen von Großküchen, Schlachtereien, Sanitärräumen und Krankenhäusern.

Die Außenfläche des Profils bildet eine symmetrisch gerundete Außenecke der Fliesenbeläge.

Neben dem guten Kantenschutz bei mechanischer Einwirkung erhält man einen sauberen, dekorativen Abschluss der Wandecke.  Schlüter-ECK-E ist in besonderer Weise geeignet für hygienisch sensible Bereiche, in denen es neben einem ansprechenden optischen Erscheinungsbild auf eine möglichst einfache Reinigung ankommt, wie z. B. in Krankenhäusern, gewerblichen Großküchen, Cleanrooms, Waschräumen und in der nahrungsmittelverarbeitenden Industrie.

Schlüter-ECK-E als Wandaußenecke lässt sich mit den Edelstahl-Hohlkehlprofilen Schlüter-DILEX-EHK als Wandinnenecke und Schlüter-DILEX-HKS als Boden/Wandanschluss kombinieren.


Schlüter®-ECK-E

Verarbeitung

  1. Schlüter-ECK-E ist entsprechend der Fliesendicke auszuwählen.
  2. Zur Einbettung der Befestigungsschenkel ist frischer Fliesenkleber – abgestimmt auf den vorliegenden Verlegeuntergrund – aufzutragen.
  3. Schlüter-ECK-E ist mit dem trapezförmig gelochten Befestigungsschenkel in das Kleberbett einzudrücken und auszurichten. Bei zu erwartender extremer Belastung ist das Profil komplett im Mörtel einzubetten.
  4. Zur Schaffung einer vollflächigen Einbettung der Befestigungsschenkel sind diese vollständig mit frischem Fliesenkleber zu überspachteln.
  5. Die an das Profil anschließenden Fliesen sind vollflächig in das Kleberbett einzudrücken und so auszurichten so dass sie höhenbündig an das Profil anschließen.
  6. Zwischen Fliese und Profil ist eine Fuge von ca. 2 mm freizulassen, die im Zuge der Belagsverfugung mit Fugmörtel gefüllt wird.
  7. Unmittelbar nach dem Verfugen ist die Schutzfolie zu entfernen.

 


Schlüter®-ECK-E

Material

Schlüter-ECK-E ist in den folgenden Materialausführungen lieferbar:
E = Edelstahl
V2A Werkstoff-Nr. 1.4301 = AISI 304
V4A Werkstoff-Nr. 1.4404 = AISI 316L
Die Sichtflächen des Profils sind mit einer Schutzfolie überzogen.

Materialeigenschaften und Einsatzgebiete:

Die Verwendbarkeit des Profils bei chemischen oder mechanischen Belastungen ist für den jeweiligen Bedarfsfall zu klären. Nachstehend können nur einige allgemeine Hinweise gegeben werden.

Schlüter-ECK-E wird aus Edelstahl-Blechbändern, V2A (Werkstoff 1.4301) oder V4A (Werkstoff 1.4404), geformt. Schlüter-ECK-E ist mechanisch hoch belastbar und besonders geeignet für Anwendungsbereiche, in denen es auf Beständigkeit gegen Chemikalien und Säuren ankommt, z. B. in der Lebensmittelindustrie, in Brauereien, Molkereien, Großküchen und Krankenhäusern sowie auch der private Wohnbereich. Bei höheren Belastungen, wie z. B. in Schwimmbädern (Süßwasser) empfehlen wir die Verwendung von V4A.

Auch Edelstahl ist nicht gegen alle chemische Angriffe beständig wie z. B. Salzund Flusssäure oder bestimmte Chlor- und Solekonzentrationen. Besondere zu erwartende Belastungen sind daher im Vorfeld abzuklären. Je nach zu erwartender chemischer Belastung kann zwischen den Legierungen Werkstoff 1.4301 oder 1.4404 gewählt werden.


Schlüter®-ECK-E

Hinweise

Schlüter-ECK-E bedarf keiner besonderen Pflege oder Wartung. Verschmutzungen sind im Zuge der Belagsreinigung unter Verwendung geeigneter Reinigungsmittel zu entfernen.

Die sichtbaren Bereiche des Profiles erhalten durch Behandlung mit Chrompolitur o. dgl. eine glänzende Oberfläche. Oberflächen aus Edelstahl, die der Atmosphäre oder aggressiven Medien ausgesetzt sind, sollten periodisch unter Benutzung eines milden Reinigungsmittels gesäubert werden.

Regelmäßiges Reinigen erhält nicht nur das saubere Erscheinungsbild des Edelstahls, sondern verhindert auch die Korrosionsgefahr. Für alle Reinigungsmittel gilt, dass sie frei von Salzsäure und Flusssäure sein müssen. Für empfindliche Oberflächen sind keine schmirgelnden Reinigungsmittel zu verwenden.

Der Kontakt mit anderen Metallen wie z. B. normalem Stahl ist zu vermeiden, da dies zu Fremdrost führen kann. Dies gilt auch für Werkzeuge wie Spachtel oder Stahlwolle, um z. B. Mörtelrückstände zu entfernen.

Im Bedarfsfall empfehlen wir die Verwendung der Edelstahl-Reinigungspolitur Schlüter-CLEAN-CP.

 


Schlüter®-ECK-E

Varianten


Schlüter-ECK-E


Schlüter-ECK-EB


Schlüter-ECK-E V4A


Schlüter®-ECK-E-S


Schlüter®-ECK-EB-S


Schlüter®-ECK-E


Ausschreibungstexte für Architekten und Planer

Ausschreibungstexte zu diesem Produkt finden Sie in verschiedenen Formaten zum Download auf folgenden Plattformen:



Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?

Mehr über die Schlüter-Apps...

...erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Metalloberflächen
Metalloberflächen

Auf einen Blick: Von "Edelstahl" bis "Aluminium toskana bronze"

Legende für Tabellen unter "Varianten"

Zur einheitlichen und übersichtlichen Gestaltung der Tabellen verwenden wir folgende Symbole und Abkürzungen:

image image image

= neue Produkte

= auch mit einer Länge von 3 m

= Sonderstanzung (Radiusstanzung) lieferbar    

 

Maße:
H = Höhe
L = Länge
B = Breite


Packungs-Bezeichnungen:
PL = Euro-Palettenverpackung
KV = Kistenverpackung
BV = Bundverpackung (Alle Profile sind zu 10 Stück im Bund verpackt, sofern nicht ausdrücklich anders aufgeführt.)
P = Paketverpackung
R = Rolle
St. = Stück