Schlüter®-BARA-RT | Verarbeitung | Schlüter-Systems
logo

Schlüter®-BARA-RT

Verarbeitung

Verarbeitung für Verlegung von selbsttragenden Plattenelementen auf Mörtelauflagepunkten oder Kies-/Splittbettung

  1. Schlüter-BARA-RT ist entsprechend der Höhe des abzudeckenden Randbereichs auszuwählen. Für Außenecken stehen vorgefertigte Eck-Formteile zur Verfügung. Profilenden sind mit ca. 5 mm Abstand stumpf zu stoßen und durch Aufclipsen von Verbindern, unter Zuhilfenahme
    des Montageklebers Schlüter-KERDI-FIX, zu überdecken.
  2. Das Randabschlusswinkelprofil Schlüter- BARA-RT ist mit dem trapezförmig gelochten Befestigungsschenkel auf die zuvor verlegte Drainagematte Schlüter-TROBA-PLUS in eine punktuelle Kontaktschicht aus Dünnbettmörtel einzubetten und ggf. flucht- und höhengerecht auszurichten. Bei Kiesverlegung wird die Drainagematte Schlüter-TROBA verlegt und Schlüter-BARA-RT punktuell mit Mörtel festgesetzt (fixiert).
    1. Bei einer Verwendung von Schlüter-BARA-RT als Kiesfangleiste wird die Kiesschüttung entsprechend der Belagsdicke unterhalb der Oberkante des vertikalen Profilschenkels abgezogen. Anschließend wird der Betonwerksteinplattenbelag lose auf dem egalisierten Kiesbett verlegt.
    2. Bei Verlegung auf Schlüter-TROBA-PLUS mit den Dünnbettschalungsringen Schlüter-TROBA-STELZ-DR überdeckt das Abschlussprofil Schlüter-BARA-RT den freien Rand der Belagskonstruktion. Dabei werden die äußeren Dünnbett-Auflagepunkte auf dem trapezförmig gelochten Befestigungsschenkel von Schlüter-BARA-RT positioniert. Anschließend werden die selbsttragenden Plattenelemente auf die Auflagepunkte verlegt.
    3. Bei der Verwendung der Stelzlager Schlüter-TROBA-STELZ-MR wird das Profil Schlüter-BARA-RT in den Mörtelpunkt mit eingearbeitet. Das Abschlussprofil überdeckt den freien Rand der Belagskonstruktion. Anschließend werden die selbsttragenden Plattenelemente auf die Stelzlager verlegt.
    Hinweis: Um eine ungehinderte Entwässerung der Belagskonstruktion im Randbereich zu ermöglichen, ist sicherzustellen, dass ein ausreichend großer Freiraum zur Entwässerung gewährleistet ist.


Verarbeitung für feste Verlegung im Verbund mit Fliesenbelag

  1. Schlüter-BARA-RT ist entsprechend der Höhe des abzudeckenden Randbereichs auszuwählen. Für Außenecken stehen vorgefertigte Eck-Formteile zur Verfügung. Profilenden sind mit ca. 5 mm Abstand stumpf zu stoßen und durch Aufclipsen von Verbindern, unter Zuhilfenahme
    des Montageklebers Schlüter-KERDI-FIX, zu überdecken.
  2. Randabschlusswinkelprofil Schlüter-BARA-RT mit dem trapezförmig gelochten Befestigungsschenkel auf den Estrichrand bzw. auf die zuvor verlegte Drainagematte Schlüter-DITRA-DRAIN in die Kontaktschicht aus Dünnbettkleber einbetten und vollflächig überspachteln.
  3. Bei der Verwendung von Schlüter-DITRA 25 ist diese bis an den Befestigungsschenkel heranzuführen. Der Anschluss zum Profil ist mit dem Dichtband Schlüter-KERDI-KEBA herzustellen. Das Dichtband ist min. 5 cm auf die Schlüter-DITRA 25 und bis zum abgewinkelten Rand von Schlüter-BARA-RT mit dem Dichtkleber Schlüter-KERDI-COLL-L oder dem Montagekleber Schlüter-KERDI-FIX zu verkleben.
  4. Die Fliesen werden mit einem entsprechenden Fugenabstand gegen den Abschlussschenkel verlegt und elastisch ausgefugt.


Verarbeitung im Estrich

  1. Schlüter-BARA-RT wird im Randbereich auf einer Mörtellage höhengerecht fixiert und ausgerichtet. Für Innen- und Außenecken stehen vorgefertigte Eck-Formteile zur Verfügung. Profilenden sind mit ca. 5 mm Abstand stumpf zu stoßen und durch Aufclipsen von Verbindern, unter Zuhilfenahme des Montageklebers Schlüter-KERDI-FIX, zu überdecken.
  2. Zur Erstellung der Lastverteilungsschicht erfolgt nun der höhengerechte Einbau des Estrichmörtels, der im Gefälle über die Profiloberkante des Schlüter-BARA-RT oder um die Fliesenaufbauhöhe niedriger abzuziehen ist. Für die Aufnahme der Entkopplungs- und Verbundabdichtungsmatte Schlüter-DITRA 25 ist der Estrich 3 mm unterhalb der Profiloberkante abzuziehen.
    Hinweis: Zwischen Abdichtung und Estrich ist Schlüter-TROBA oder Schlüter-TROBA-PLUS als Flächendrainage zu verlegen.

Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?

Mehr über die Schlüter-Apps...

...erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Schlüter-Farbschlüssel
Schlüter-Farbschlüssel

Von "aprikose" bis "ziegelrot" – hier finden Sie alle Farben unserer Produkte!

Legende für Tabellen unter "Varianten"

Zur einheitlichen und übersichtlichen Gestaltung der Tabellen verwenden wir folgende Symbole und Abkürzungen:

image image image

= neue Produkte

= auch mit einer Länge von 3 m

= Sonderstanzung (Radiusstanzung) lieferbar    

 

Maße:
H = Höhe
L = Länge
B = Breite


Packungs-Bezeichnungen:
PL = Euro-Palettenverpackung
KV = Kistenverpackung
BV = Bundverpackung (Alle Profile sind zu 10 Stück im Bund verpackt, sofern nicht ausdrücklich anders aufgeführt.)
P = Paketverpackung
R = Rolle
St. = Stück  


Schlüter-Profile mit Radiusstanzung
Schlüter-Profile mit Radiusstanzung