Cookies auf den Schlüter-Internetseiten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

logo

Schlüter®-BARA-RKL/-RKLT

Verarbeitung

  1. Schlüter-BARA-RKL/-RKLT sind als Randabschlusswinkelprofil vor dem Einbau der Abdichtung, z. B. mit einem Bitumenkaltkleber auf dem Untergrund zu fixieren. Danach kann die Abdichtungsbahn bis kurz vor die Entwässerungslöcher verklebt werden, so dass keine Hinterläufigkeit entsteht. Die Stoßbereiche der Profile sind zuvor
    mit dem selbstklebenden Haftvlies Schlüter-BARA-HV abzudichten.
    Hinweis: Die Norm fordert für Einbindungen z. B. bei Zink- oder Kupferblechen 150 mm Anschlussbreite. Wir empfehlen daher den Einbau des Schlüter-BARA-RKL mit 110 mm Anschlussbreite mit dem Auftraggeber abzustimmen.
  2. Abdichtung mit Schlüter-KERDI:
    Die Profile sind vor dem Einbau der Abdichtung, mit einem geeigneten Kleber - z. B. Schlüter-KERDI-COLL-L - auf dem Untergrund zu fixieren. Die Stoßbereiche der Profile sind zuvor mit dem selbstklebenden Haftvlies Schlüter-BARA-HV abzudichten. Anschließend wird Schlüter-BARA-HV vollflächig auf den Kleberschenkeln der Profile aufgebracht. Vor dem Aufbringen des Haftvlies sind die Klebeflächen von haftungsfeindlichen Substanzen (Fetten usw.) zu befreien. Danach kann Schlüter-KERDI bis nahe vor die Entwässerungslöcher verklebt werden, so dass keine Hinterläufigkeit entstehen kann. Das Verkleben der Schlüter-KERDI auf dem mit Schlüter-BARA-HV versehenen Profilschenkel erfolgt mit dem Dichtkleber Schlüter-KERDI-COLL-L.
  3. Bei einer schon vorhandenen Abdichtung wird das Profil mit einem geeigneten Kleber auf diese aufgebracht und ausgerichtet. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Abdichtung bereits an eine Tropfkante oder Rinne angeschlossen ist.
    1. Bei der Verwendung von Schlüter-BARA-RKL/-RKLT als Kiesfangleiste wird die Schüttung auf der Drainagematte Schlüter-TROBA oder Schlüter-TROBA-PLUS aufgebracht und entsprechend der Belagsdicke unterhalb der Oberkante des vertikalen Profilschenkels abgezogen. Zur Stabilisierung des Randbereiches ist dort das Kies- oder Splittbett zu binden. Anschließend sind die großformatigen Plattenelemente auf den Stelzlagern zu verlegen.
    2. Bei aufgestelzten Belägen, z. B. mit Schlüter-TROBA-STELZ, können die äußeren Stelzlager bis an die Aufkantung der Profile gelegt werden. Anschließend sind die großformatigen Plattenelemente auf den Stelzlagern zu verlegen.
  4. Die Profilenden von Schlüter-BARA-RKL/-RKLT sind mit ca. 5 mm Abstand stumpf zu stoßen und durch Aufclipsen von Verbindern zu fixieren. Für Innen und Außenecken stehen Eckformteile zur Verfügung.
  5. Nach Fertigstellung des Belags kann das Rinnensystem Schlüter-BARIN mit den mitgelieferten Schrauben am Schlüter-BARA-RKLT Profil befestigt werden. Durch die Langlöcher der Entwässerungsrinne kann bei Bedarf ein Gefälle eingerichtet werden.


Hinweis: Es ist darauf zu achten, dass die Entwässerungslöcher der Profile bei der Verarbeitung nicht verschlossen werden.

 


Ihr Kontakt bei Schlüter-Systems:

Schlüter-Serviceteam
Schlüter-Systems KG
Schmölestraße 7
D-58640 Iserlohn
+49 2371 971-0

image
Schreiben Sie uns!

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?

Mehr über die Schlüter-Apps...

...erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Schlüter-Farbschlüssel
Schlüter-Farbschlüssel

Von "aprikose" bis "ziegelrot" – hier finden Sie alle Farben unserer Produkte!

Legende für Tabellen unter "Varianten"

Zur einheitlichen und übersichtlichen Gestaltung der Tabellen verwenden wir folgende Symbole und Abkürzungen:

image image image

= neue Produkte

= auch mit einer Länge von 3 m

= Sonderstanzung (Radiusstanzung) lieferbar    

 

Maße:
H = Höhe
L = Länge
B = Breite


Packungs-Bezeichnungen:
PL = Euro-Palettenverpackung
KV = Kistenverpackung
BV = Bundverpackung (Alle Profile sind zu 10 Stück im Bund verpackt, sofern nicht ausdrücklich anders aufgeführt.)
P = Paketverpackung
R = Rolle
St. = Stück